Dagegen ist ein Kraut gewachsen
die Terra Canis Kräuterhelden

Energie, Kraft & Gesundheit: Gesundheitskräuter haben eine lange Tradition. Ob bei den Medizinern im alten Griechenland, in der indischen Ayurveda-Therapie, den Lehren der Heilerin Hildegard von Bingen oder in der traditionellen chinesischen Medizin: Kräuter spielen in der Naturmedizin eine tragende Rolle. Bis heute sind über 250.000 Kräuterarten bekannt, die bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden. Vielen dieser Kräuter wurde ihre Wirksamkeit in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Heute werden Heilkräuter & Bachblüten wieder verstärkt eingesetzt, da sie sanft und auf natürliche Weise Ihre Wirkungen entfalten.

Terra Canis bietet mit seinen Kräuterhelden erstmalig die einzigartige Kombination aus den Kräften der Heilpflanzen und der Wirkung von Bachblüten. Die Heilkräuter sind dabei auf die acht häufigsten Hundekrankheiten ausgerichtet. Die abgestimmten Bachblütenessenzen werden auf die jeweiligen Heilkräuter-Mischungen aufgesprüht und getrocknet. Geeignet als Begleitung zur Schulmedizin, als mehrwöchige Kur oder als dauerhafte Ergänzung in der täglichen Mahlzeit.


Für Magen & Darm

Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit – ein verstimmter Magen und Darm hat viele Symptome und häufig treten alle gleichzeitig auf. Nach einer überstandenen Magen-Darm-Erkrankung muss das Verdauungssystem durch schonende Fütterung wieder aufgebaut werden. Damit es dem Hund schnell besser geht, hilft der Terra Canis Kräuterheld „Pudelwohl“,Beschwerden wie Magenreizungen und Blähungen zu lindern und der Magen-Darm-Flora zurück ins Gleichgewicht zu bringen. Der Mix aus u.a. Malve, Kamille, Fenchel und Rosenblüten, ergänzt mit Bachblüten wie Beech, Sweet oder White Chestnut, beruhigen Magen& Darm – Ideal auch als dauerhafte Kur für Sensibelchen, die einen chronischen, empfindlichen Magen haben.

für schönes Fell und glänzende Augen

Fellwechsel, Schuppen, Juckreiz: Fell- und Hautprobleme beim Hund können vielseitig sein. Die Haut ist das größte Organ des Hundes und erfüllt eine ganze Reihe an –  teilweise lebenswichtigen –   Funktionen. Sie ist unter anderem Immunbarriere, Temperaturschutz und Feuchtigkeitsregler. Um ihren Vierbeiner und seine Haut zu unterstützen, vereint der Terra Canis Kräuterheld „Strahlemann“ Gesundheitskräuter und Bachblüten für ein schönes, glänzendes Fellkleid und eine intakte Haut.
Heilpflanzen wie Rotkleeblüten, Augentrost,  und Stiefmütterchenkraut und Bachblüten wie unter anderem Impatiens oder Chicory  sind nur einige der wertvollen Zusätze, die für strahlend schöne Augen, einen glänzenden Auftritt und feste Krallen sorgen. Ideal auch für Vierbeiner, die empfindliche Augen haben, die zum Tränen und Rotwerden leiden.

neuer Schwung für die Gelenke

Schmerzhafte Gelenkerkrankungen sind beim Vierbeiner keine Seltenheit. Angeborene Fehlstellungen, schlechte Aufzucht, Fehlernährung, Übergewicht oder eine dauerhaft zu hohe Beanspruchung der Gelenke können zu unterschiedlichen Leiden im Bewegungsapparat führen. Klassischer Fall obiger Ursachen ist die Arthrose beim Hund. Diese ist degenerativ und kann nicht mehr geheilt werden. Symptome sind unter anderem Lahmheit, Steifheit und eine permanenten Schmerzhaftigkeit. Die Heilkräuter und Bachblüten des Terra Canis Kräuterhelden „Prima Ballerina“ sind dafür bekannt, sich positiv auf den Gelenkstoffwechsel auszuwirken und die Produktion von Gelenkschmiere zu fördern. Die enthaltene Teufelskralle wird in der Naturheilkunde zur Schmerzlinderung angewendet. Die Bachblüten  Centaury, Gentian und Wild Rose unterstützen zusätzlich.

starke Immunabwehr für harte Zeiten

Das Immunsystem muss erkennen, welche Stoffe eine Gefährdung darstellen und welche „durchgewunken“ werden müssen, weil sie nützlich sind oder sogar körpereigene Strukturen aufweisen. Eine wichtige und äußerst komplizierte Aufgabe,  welche das Immunsystem meisterlich leistet! In manchen Zeiten ist dieses beanspruchter als an anderen Tagen: nach überstandener Krankheit, Leiden in schlechter Haltung oder in anderen Stresssituationen des Hunde-Alltages. Hier hilft der Terra Canis Kräuterheld „Leibgarde“, die Abwehr des Hundes effektiver aufzustellen und das Immunsystem zu unterstützen. Vitamin C-Lieferanten wie Sanddorn, Granatapfel und Arionabeeren werden durch weitere Vertreter wie Klettenlabkraut und Echinacea sowie einer Bachblüten Rescue Mischung mit Gentian ergänzt – eine wahrhaft heldenhafte Kombination für das Immunsystem.

wenn es dem Vierbeiner
an die Nieren geht

Die Nieren – zwei kleine Organe mit einer großen Aufgabe. Im gesunden Zustand agieren sie als zentrales Filterorgan, welches Blutdruck und die Ausscheidung harnpflichtiger Stoffe regelt. Ziel einer Nierendiät ist es, die Proteinabbauprodukte im Blut zu minimieren. Aus diesem Grund darf das Futter einen nicht zu hohen Proteingehalt enthalten und die Zufuhr an Natrium, Phosphor und anderen Mineralstoffen in der Fütterung muss reduziert werden, um den Blutdruck zu senken und die Nieren zu schonen. Der Terra Canis Kräuterheld „Putzteufel“ enthält Bachblüten, wie z.B. Star of Bethlehem, Crab Apple oder Wild Oat, die für eine positive Beeinflussung der Nierenaktivität bekannt sind. Gesunde Kräuter wie Brennnessel, Birke, Goldrute und Hauhechel werden in der Naturmedizin eingesetzt, um den Harnfluss zu fördern und das zusätzliche Aufkommen von Abbauprodukten zu vermindern, was die Symptome einer Nierenerkrankung abmildern kann.

bei Herzensangelegenheiten

Genau wie wir Zweibeiner werden unsere Vierbeiner durch die Fortschritte der Medizin, die verbesserte Fütterung und die gute Fürsorge immer älter. Aus diesem Grund sind klassische Altersleiden wie Herzerkrankungen in den Tierarztpraxen keine Seltenheit mehr. Das Herz, als zentrale Pumpe im Körper, sorgt durch ein komplexes Kammer- und Klappensystem für die Beförderung des Blutes durch die Blutbahnen. Neben einer medizinischen Therapie und einer angepassten Fütterung mit wenig Salz kann der Hund bei „Herzensangelegenheiten“ mit Zusätzen aus der Natur hervorragend unterstützt werden. Bekannt für seine herzstärkende Wirkung ist vor allem der Weißdorn, der die zentrale Zutat des Terra Canis Kräuterheld „Gipfelstürmer“ ist. Unterstützt durch weitere Kräuter wie u.a. Gingko, Weißdorn und Königskerze sowie Bachblüten wie Hornbeam, Vine oder Rock Rose sorgt der Gipfelstürmer für eine tolle Ergänzung bei Herzleiden, starken Belastungen  oder als dauerhafte Kur bei angeborener Herzschwäche.

Seelenbalsam für Angsthasen

Burnout ist eine typische Managerkrankheit, unter der immer mehr Menschen leiden. Der Vierbeiner macht hier im übertragenen Sinn keine Ausnahme. Angst und seelische Strapazen können nicht nur uns, sondern auch unsere Hunde krank machen. Klassisches Beispiel für Stress sind auch Tierschutzhunde, die oft viele schlechte Erfahrungen gemacht haben. Bei Stress werden die Hormone Adrenalin und Cortison  ausgeschüttet. Sie versetzen den Körper in eine erhöhte Alarmbereitschaft. Blutdruck, Puls und Atemfrequenz erhöhen sich, während Haut, Magen und Darm vermindert durchblutet werden. Dieser Zustand ist kurzfristig kein Problem, führt aber bei längerem Anhalten oder häufigem Auftreten zu Beschwerden. Der Terra Canis Kräuterheld „Mutmacher“ hilft Angsthasen und sensiblen Hundeschnauzen sich zu entspannen. Altbewährte Seelenstreichler aus der Natur wie Lavendel, Johanniskraut, Hopfen und Passionsblume sowie Bachblüten wie  Olive, Gorse oder Rock Rose bringen Ruhe und Gelassenheit in den Fressnapf und können auf sanfte Weise „die Pfote reichen“.

gesund zur schlanken Linie

Runde Flanke und unschöne Speckrollen: Übergewicht wird auch bei unseren Haustieren immer mehr zur Volkskrankheit und steht momentan auf Platz 1 der am meisten verbreiteten Hundeerkrankungen. Grund ist häufig die ungünstige Kombination aus einem permanent prall gefüllten Fressnapf und zu wenig Auslauf und Bewegung. Übergewicht schadet dem gesamten Bewegungsapparat. Bänder, Sehnen und Gelenke werden stark beansprucht, was chronische Schäden wie Arthrose verursachen kann. Zudem steigt das Risiko für Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Organerkrankungen, sowie Diabetes. Der Terra Canis Kräuterheld „Topmodel“ unterstützt ein schonendes Abnehmen und die Fettverbrennung. Zusätze wie Artischocken, Birke, Schafgarbe und Flohsamen sind bekannt dafür den Stoffwechsel anzukurbeln, während Leinsamen, Orangen- und Apfelfaser gleichzeitig helfen den Magen-Darm-Trakt zu füllen. Weitere Unterstützung liefern Bachblüten wie Centaury, Chicory oder Mustard.

Die fünf Schätze der Natur

Terra Canis Goldrausch vereint die feinsten Öle zu einer einzigartigen Mischung und bietet damit eine völlig neue Form der Nahrungsergänzung für den Hund. Mit Hanföl, Leinöl, Arganöl, Hagebuttenkernöl und Schwarzkümmelöl liefern gleich 5 hochwertige Öle wertvolle Omega-3- und -6-Fettsäuren sowie hohe Konzentrationen an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Die einzelnen Öle sind bekannt für ihre gesundheitsfördernden Wirkungen auf Haut, Fell, Augen, Immunsystem, Verdauung und Stoffwechsel. Geeignet für Hunde jeden Alters und jeder Rasse als mehrwöchige Kur oder zur dauerhaften täglichen Nahrungsergänzung.

Helden im Futter

In jedem Produkt befindet sich ein Messlöffel, mit welchem die Kräuter entsprechend der Fütterungsempfehlung dosiert werden können. Diese sollten einmal täglich unter das Futter (Fertignahrung, Rohfütterung) gemischt werden. Es empfiehlt sich, die Kräuter vor der Fütterung ca. 5-10 Minuten im Futter einwirken zu lassen.

Helden-Backstube

Unsere Kräuterhelden können ebenso für Backrezepte verwendet werden. Gerne stellt Ihnen unserer Tierärztin Hanna Stephan ein paar Backideen vor, die sie entwickelt hat. Bei diesen Rezepten können die Helden beliebig ausgetauscht werden, je nachdem welchen Kräuterhelden ihr Hund benötigt.

Helden als Tee

Alternativ können die Kräuter wie ein normaler Tee mit siedendem Wasser aufgegossen werden. Eine Ziehzeit von 5-10 Minuten ist optimal. Wenn der Tee ausreichend abgekühlt ist, kann dieser zum Einweichen von Trockenfutter oder zur direkten Wasseraufnahme im Trinknapf eingesetzt werden.


Je nach Krankheitsbild oder gewünschtem Effekt kann die Anwendung der Kräuterhelden variieren. Wer sich für eine Kur entschließt, sollte einen Zeitraum von +/- acht Wochen einrechnen. Eine Kur bietet sich z.B. nach überstandener bzw. während einer Erkrankung (Leibgarde), bei geschwächten Hunden aus dem Tierschutz, einer mehrwöchigen Diät, zum Fellwechsel (Strahlemann), nach einer Antibiotika-Behandlung (Pudelwohl) oder bei einer akuten Verletzung im Knochen- oder Gelenkbereich (Prima Ballerina) an. Wer bestimmten Krankheitsbildern vorbeugen oder seinen Hund bei chronischen und/oder altersbedingten Leiden zusätzlich zur Schulmedizin unterstützen möchte (z.B. Pudelwohl, Gipfelstürmer, Putzteufel, Primaballerina), sollte die Kräuter dauerhaft täglich unters Futter mischen. Es sollten jedoch maximal zwei verschiedene Heldenprodukte gemeinsam in den Fressnapf wandern, damit diese ideal agieren können.

Hanna Stephan
Tierärztin bei Terra Canis

Hanna Stephan ist Tierärztin bei Terra Canis, wo sie die Produktentwicklung und Ernährungsberatung leitet. Kurz nach ihrem Examen an der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat sie sich ganz auf die Ernährung von Hunden und Katzen spezialisiert. Neben der konservativen veterinärmedizinischen Ausbildung hat sich Frau Stephan immer auch mit alternativen Heilmethoden beschäftigt, welche sie in Ihrem Arbeiten in der Praxis erfolgreich angewendet hat. Gemeinsam mit Frau Rundel hat sie Heilkräuter und Bachblüten zusammen geführt und 8 Produkte entwickelt für die häufigsten Krankheitsbilder beim Hund.

Frau Stephan: „Allen Naturheilformen gemeinsam ist ihr ganzheitlicher Ansatz. Dies bedeutet, dass nicht nur einzelne Symptome, sondern der gesamte Körper behandelt wird. Vorteil der alternativen Heilmethoden ist in meinen Augen ihre Sanftheit. „Heilen ohne Nebenwirkungen“ ist ein zentrales Argument und war auch für mich eine große Motivation bei Terra Canis das Kräuterhelden-Projekt zu realisieren.“

Birgit Rundel,
Spezialistin der europäischen
akademie für naturheilkunde
& umweltmedizin

Als Expertin  für Bachblüten und Heilkräuter hat Birgit Rundel für unsere Terra Canis Kräuterhelden die passenden Blütenmischungen entwickelt. Bei der Herstellung der Bachblüten-Essenzen werden im Betrieb von Frau Rundel (Bilona UG) die Original Herstellmethoden nach Dr. Bach angewandt (Sonnen-/Kochmethode). Auf diese Weise werden die fragilen Pflanzenspirits auf die Mutteressenzen übertragen, während die sekundären Pflanzenstoffe  draußen bleiben. Die abgestimmten Bachblütenessenzen werden auf die jeweiligen Heilkräuter-Mischungen aufgesprüht und getrocknet.

Frau Rundel: „Das Gleichgewicht der Hunde-Seele ist ein zentraler Punkt in der Behandlung mit Bachblüten. Die Therapie mit den wundersamen Blüten wurde in den 30er Jahren vom  englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Er begründete die Philosophie, dass Verstimmungen und Disharmonien der Seele zu Erkrankungen des Körpers führen. Dementsprechend setzen die Bachblüten genau an diesem Punkt an und behandeln Körper, Seele und Geist“

IMPRESSUM
Terra Canis GmbH · Friedrichstraße 1a · D-80801 München
Geschäftsführer: Dipl. Kauffrau Birgitta Ornau, Dr. Marcus Vogler
Amtsgericht München – HRB 186241 · USt-ID-Nr.: DE 271939498
Telefon: +49 (0)89 / 693341500 · Fax: +49(0)89 / 693341599
© Terra Canis GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Design/Programmierung: www.gruschkakramer.de
Abbildung Header: 165036863 | Galyna Andrushko | shutterstock
www.terracanis.com